Ethnographische Raumpraktiken

19.11.2010 - 20.11.2010

Tagung der Gesellschaft für Ethnographie e.V. am 19. und 20. November 2010 in Berlin In Kooperation mit dem Institut für Europäische Ethnologie, Humboldt-Universität zu Berlin und dem Institut für Ethnologie, Freie Universität Berlin.

Tagungsorte

Institut für Europäische Ethnologie, Humboldt-Universität zu Berlin
Mohrenstraße 41, 10117 Berlin

Freie Universität Berlin
Seminarzentrum in der Silberlaube, Raum 116
Otto-von-Simson-Str. 26, 14195 Berlin-Dahlem

Anmeldung

Bitte melden Sie sich per Mail oder Brief mit ihren persönlichen Daten an und überweisen gleichzeitig den Tagungsbeitrag an die angegebene Kontoverbindung. Vielen Dank.

Anmeldung per Mail:
anmeldung_tagung2010(at)gfe-online.org

Anmeldung per Brief:
Institut für Ethnologie der FU Berlin
z.Hd. Linn Leißner
Landoltweg 9-11
14195 Berlin

Tagungsbeiträge:
regulär 30,00 EUR
Mitglieder der GfE 25,00 EUR
ermäßigt (Studierende, Arbeitslose etc.) 10,00 EUR

Zu überweisen auf das Konto der Gesellschaft für Ethnographie e.V.
Berliner Bank
BLZ 100 708 48
Konto-Nr. 671 114 700

Stichwort: Tagung 2010

Kontakt:
anmeldung_tagung2010(at)gfe-online.org

Tagungsprogramm

Freitag, 19. November 2010
Ort:  Institut für Europäische Ethnologie, Humboldt-Universität zu Berlin
Mohrenstraße 41, 10117 Berlin
12.00 Öffnung Tagungsbüro
13.00 - 14.00

Eröffnung und Eröffnungsvortrag

Begrüßung:
Wolfgang Kaschuba, Humboldt-Universität zu Berlin
Karoline Noack, Vorstand der Gesellschaft für Ethnographie e.V.

Vortrag:
Follow the Transformations of - "Space" - .
Multiple Raumpraktiken und Ethnographie.
Ernst Halbmayer, Philipps-Universität Marburg

14.00 - 16.00

1. Panel: Mediale und virtuelle (Klang-)Welten

Moderation: Claudia Hirschberger

Räume undokumentierter Migranten
Heidrun Friese, Ruhr-Universität Bochum

Modernity in detail: Mikroblicke, Makrozusammenhänge und das Dazwischen
Elisa T. Bertuzzo, Humboldt-Universität zu Berlin

16.00 - 16.30 Kaffeepause
16.30 - 18.30

2. Panel: Imaginationen und Erfindungen von Räumen

Moderation: Andrea Blumtritt

Fiktionale Räume - Literatur als Zwischenraum
Regine Kroh, University of Illinois at Urbana-Champaign

Zur Erfindung indigener Räume zwischen transnationalen Wissensdiskursen und lokalen Praktiken am Beispiel des Tawantinsuyu
Anne Ebert, Freie Universität Berlin

Aztlán und ethnische Identitätskonzepte im Grenzraum Mexiko/USA
Antje Dieterich, Freie Universität Berlin

18.45 - 20.00 Mitgliederversammlung
20.00 - 22.00 Empfang und "Tür zu - Tür auf !"
Rauminstallation von Mariel Poppe / Klangcollage von Dirk Winkler

Samstag, 20. November 2010
Ort: Freie Universität Berlin
Seminarzentrum in der Silberlaube, Raum 116
Otto-von-Simson-Str. 26, 14195 Berlin-Dahlem
http://www.cedis.fu-berlin.de/veranstaltungen/raeume/seminarzentrum.html
10.00 - 10.45

Begrüßung und Eröffnungsvortrag:

Begrüßung:

Hansjörg Dilger/Beatrix Hoffmann, Vorstand der Gesellschaft für Ethnographie e.V.

Vortrag: Spielräume  
Alexander Knorr, Ludwig-Maximilians-Universität München
10.45 - 12.45

3. Panel: Multilokale Lebenswelten und transnationale Netzwerke

Moderation: Hansjörg Dilger

Reisende Prediger, mobile Gläubige und die Zirkulation religiöser Botschaften. Feldforschung in transnationalen vietnamesisch-pentekostalen Netzwerken
Gertrud Hüwelmeier, Max-Planck-Institut Göttingen

Es leben die Zwischenräume? Erzählte (Un-)Zugehörigkeiten in der Transmigration
Maria Lidola, Freie Universität Berlin

Locating Media. Feldforschung in transnationalen Netzwerken
Martin Zillinger, Universität Siegen

12.45 - 14.15 Mittagspause
14.15 - 16.15

4. Panel: Veränderte Feldbegriffe und mobile Forschungszusammenhänge

Moderation: Alexa Färber

Straßenhandel als Raumproduktion: Eine filmische Analyse urbaner Praktiken in Mexiko-Stadt
Raphael Schapira, Boris Gilsdorff und Barbara Rühling, Freie Universität Berlin

Räume – gelebt, gemacht, erforscht. Voraussetzungen und Möglichkeiten ethnographischer Annäherungen
Melanie Keding und Carmen Weith, Eberhard-Karls-Universität Tübingen

16.15 - 16.30 Kaffeepause
16.30 - 17.30

Zusammenfassung und Abschlussdiskussion

Moderation: Beatrix Hoffmann / Hansjörg Dilger

Call for Papers

Ethnographische Raumpraktiken - Call for papers (PDF)

Zurück